Durch den Einsatz einer Holzfeuerung werden erhebliche Mengen Heizöl durch Holzschnitzel substituiert. Dadurch wird der CO2-Ausstoss nachhaltig reduziert. Jeder Kubikmeter Holz, der fossile Energieträger ersetzt, reduziert die CO2-Emissionen um rund 200 kg!

Die Nutzung von Holz als Brennstoff aus heimischen Wäldern ist aus volkswirtschaftlicher Sicht sinnvoll. So werden Arbeitsplätze geschaffen und die Wertschöpfung findet lokal statt. Von allen Energieträgern besitzt Holz das grösste kurz- und mittelfristig nutzbare Potential.

Stückholzheizung

Mit Stückholz heizen ist modern.

Bei unseren Holzpreisen und bei unserm Angebot aus den nahegelegenen Wäldern drängt sich diese Lösung schon fast auf! Stückholzkessel sind einfach zu Bedienen und zu Reinigen. Die Verbrennung wird automatisch geregelt mittels neuester Regeltechnik.

Durch einen ausreichend dimensionierten Speicher in Kombination mit dem Stückholzkessel erhalten wir eine lange Brenndauer durch einen grossen Füllraum. Die Wirkungsgrade der Kessel sind heute bei über 85%. Sie sehen die eingesetzte Energie wird nahezu vollständig ausgenutzt.

Nach oben


Pelletsheizung

Die Pelletsheizung ist eine moderne, umweltfreundliche und vollautomatische Holzfeuerung. Die in einem Vorratsbehälter gelagerten Holzpellets werden mittels einer Schnecke in den Kessel befördert und dort je nach Wärmebedarf dosiert zugegeben und verbrannt. Beim Verbrennungsvorgang entsteht Asche, welche einerseits zur Gartenpflege genutzt wird oder abgekühlt dem Kehricht zugeführt werden kann.

Über den Brennstoff
Holzpellets sind zylindrische Presslinge aus trockenem, naturbelassenem Restholz (Säge- und Hobelspäne) mit einem Durchmesser von 5-6 mm und einer Länge von 10-25 mm. Sie werden unter hohem Druck und ohne chemische Bindemittel gepresst. Daher zeichnen sie sich durch einen extrem niedrigen Wassergehalt.

Die Lieferung der Pellets erfolgt auf einfachste Weise. Nach der Bestellung fährt der gefüllte Tankwagen direkt vor das Haus. Per Schlauch wird Ihr Lager direkt befüllt. Das Angenehme dabei: Im Gegensatz zu Öl verursachen Pellets keine Geruchsbelästigung und natürlich auch keine Ölspuren!

Klimaneutral
Mit Pellets steht jederzeit ein einheimischer, umweltfreundlicher Brennstoff zur Verfügung. Im Zuge ihres Wachstums nehmen Bäume CO2 aus der Luft auf. Bei der Verbrennung der Holzpellets im Heizsystem wird genau diese Menge CO2 wieder freigegeben. Somit ist der CO2-Ausstoss nicht höher, als bei der natürlichen Verrottung im Wald. Wer bewusst mit der Umwelt umgehen will, findet im Heizsystem mit Holzpellets eine optimale Variante. Eine echte Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Preise für Heizöl steigende Tendenz aufweisen.

Nach oben


Schnitzelheizung

Angaben folgen.

Nach oben


Fernwärmeversorgung

Angaben folgen.

Nach oben